Projektkommunikation für die Windkraft

Gut getextet ist halb gewonnen

 

Die Teilnehmer, die an der Schnittstelle zur Öffentlichkeit agieren, werden von uns im Verfassen gut verständlicher und eingängiger Texte geschult. Speziell geht es um Texte zu den lokalen Projekten bzw. zu projektverwandten Themen. In Theorie und Praxis vermitteln wir systematisch das dafür benötigten Wissen und Handwerkszeug, was selbstverständlich auch für darüber hinausgehende Aktivitäten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann.

Unsere Auffassung ist, dass die Welten, in denen Projekte stattfinden, mehr voneinander wissen und sich besser verstehen sollten. Wir sprechen von der Welt des Projektträgers, der Welt der Behörde, der Welt der Politik und der Welt der Öffentlichkeit. Zur Welt der Öffentlichkeit gehören die an ihren Projekten beteiligten Bürger, mit denen man zum richtigen Zeitpunkt im intensiven Austausch stehen sollte. Der Austausch zwischen Vorhabenträgern und Bürgern/Öffentlichkeit ist unser Kerngeschäft. Verständliche und interessante Texte mit treffsicheren Formulierungen und einem klaren Aufbau spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit unserer Schreibwerkstatt vermitteln wir die Fähigkeiten, im unmittelbaren Austausch mit verschiedenen Akteursgruppen, das eigene Vorhaben und die Randbedingungen so zu beschreiben, dass der Adressat sie versteht und sich eine sachliche Meinung bilden kann. Weitere Details zum Aufbau und Ablauf des Workshops finden Sie hier.

 

 

 

 

Zurück